Die Valsugana versprüht einen ganz besonderen Zauber, geprägt von Ursprünglichkeit, Kultur, Traditionen und Menschen, die sich eng mit der Natur verbunden fühlen. Eine einmalige alpine Naturlandschaft, die ihre Krönung in zwei traumhaften Seen, dem Levico und dem Caldonazzo See findet, erwartet Sie hier. Rundum reihen sich Schlösser, Kirchen und Monumente aus vergangenen Tagen wie das Schloss Pergine, Schloss Selva di Levico oder der prachtvolle Hof Trapp. Dahinter zeigt sich wunderschön die Bergkette des Lagorai.


Ausflugstipps in Levico & Umgebung

Die antike Kirche S. Ermete: Auf einem Felsen am Caldonazzo See liegt diese Kirche aus dem Jahr 1000, die älteste Kirche der Valsugana. Der Kirchturm weist einen frühromanischen, das Gebäude einen romanisch-gotischen Stil auf.

Historische Straßen: Wandern und biken Sie auf historischen Straßen, der Via Claudia Augusta, der Via Brenta und der Translagorai! Schilder entlang der Wege erzählen die Geschichte.

Der Dom von Trient: Die Kathedrale „San Vigilio“ ist die Hauptkirche der Stadt Trient und wurde auf dem Boden eines ehemaligen Tempels, der dem Schutzheiligen Vigilius geweiht war, erbaut. Die Bauarbeiten begannen im 11. Jahrhundert. Im Jahr 1212 ließ Federico Vanga, einer der wichtigsten Bischöfe in Hinsicht auf die bauliche Entwicklung von Trient, die Kathedrale komplett niederreißen und den neuen Dom im romanisch-lombardischen Stil erbauen. Der Sitz des Konzils von Trient, bei dem die Reformation der katholischen Kirche bestimmt wurde, blickt auf den malerischen Domplatz, der jeden Donnerstag von den Düften, Aromen und Klängen der Marktstände belebt wird. Der Dom ist täglich von 9.45 bis 18.00 Uhr für Besichtigungen geöffnet.